Atme! – Richtiges Atmen, das Geheimnis zu entspannen.

Die Macht des Atems: Wie bewusstes Atmen Dein Leben verändern kann.

Atmest du? Diese Frage mag auf den ersten Blick seltsam erscheinen, aber sie stellt einen wichtigen Aspekt unseres Lebens in den Fokus, den wir oft übersehen. Dein Atem begleitet dich ständig, und doch nimmst du ihn selten bewusst wahr. In diesem Artikel wirst du entdecken, wie bewusstes Atmen tatsächlich dein Wohlbefinden, deine Führungsfähigkeiten und deine Beziehungen beeinflussen kann.

Inhaltsverzeichnis

Die Macht des bewussten Atmens

Denke für einen Moment darüber nach:
Wie oft bemerkst du deinen eigenen Atem im Laufe eines Tages? Die meisten von uns würden wahrscheinlich zugeben, dass sie sich kaum bewusst sind, wie sie atmen. Lauf wissenschaftlicher Daten atmest du etwa 20.000 Mal am Tag. Doch wie viele dieser Atemzüge nimmst du bewusst wahr?
Offizielle Zahlen sagen, dass der Mensch nur etwa 1 % wirklich wahrnimmt. 1 %! Ist das nicht schon fast erschreckend wie wenig Aufmerksamkeit wir, und wahrscheinlich aus du, der wichtigsten Essenz unseres Körpers gönnst? Zur Erinnerung: Nach wenigen Minuten ist das Gehirn geschädigt und nach etwa 10 Minuten ohne Sauerstoff stirbt das Gehirn ab.

Wenn du dir die Zeit nimmst, tief und langsam zu atmen, geschieht etwas Erstaunliches.
Du unterbrichst den hektischen Fluss deines Lebens, verlangsamst deine körperlichen Reaktionen und reduzierst Stress in deinem Körper. Das bedeutet eine Verringerung der Stresshormone wie Cortisol und eine Beruhigung deiner Gedanken. Das Ergebnis ist, dass du klarer denkst und aufmerksamer für das wirst, worauf du reagierst.

Atmen und Führung

Die Fähigkeit, bewusst zu atmen, ist nicht nur eine nützliche Technik für das persönliche Wohlbefinden, sondern auch eine entscheidende Fertigkeit für Führungskräfte. Moderne Krankheiten wie Bluthochdruck und Diabetes sind oft mit einem hohen Cortisolspiegel verbunden, der tatsächlich durch Stress ausgelöst wird. Wenn du lernst, deinen Atem zu kontrollieren und zu vertiefen, kannst du dazu beitragen, dein Stressniveau zu senken und damit deine Gesundheit zu schützen.

Aber es geht noch weiter. Stress ist ansteckend. Wenn du gestresst in einen Raum kommst, werden auch die Menschen um dich herum davon beeinflusst. Du wirst das wahrscheinlich kennen: Egal ob (deine) Kinder, Kunden und Kollegen – Menschen spüren Spannungen.
Indem du bewusst atmest und selbst ruhiger wirst, hast du die Chance, eine positive Veränderung in deiner Umgebung zu bewirken.

Die Vernachlässigung der Atemtechniken

In vielen Führungsausbildungen wird oft übersehen, wie wichtig die Kontrolle und das Bewusstsein des Atems sind. Nicht nur das tiefe Durchatmen, sondern das gezielte Anwenden von Atemtechniken kann einen erheblichen Unterschied machen. Die meisten Menschen werden nicht darauf trainiert, diese einfache, aber mächtige Ressource zu nutzen.

Bewußtseins-Atmung. Ich lade dich ein, noch einen Schritt weiterzugehen

Durch Bewußtseins-Atmung, beispielsweise durch dein Drittes Auge, kannst du zudem deine Fähigkeit dich zu fokussieren und tiefe Klarheit für die wichtigen und herausfordernden Fragen deines persönlichen Lebens erreichen. Natürlich gilt dies auch für alle beruflichen Entscheidungen.
Deine sogenannten „Super-Intelligenz-“ Fähigkeiten und dein innerer Kompass erreicht neue Ebenen.

Erfolgreiche Frauen

Unterschied Intelligenz und Super-Intelligenz

Die klassische Definition von Intelligenz, insbesondere im Kontext der Spiritualität, konzentriert sich oft auf die Fähigkeiten des Verstandes und die klare Wahrnehmung von inneren und äußeren Realitäten. Es beinhaltet die Entfaltung des Bewusstseins und die Entwicklung von Weisheit durch Meditation, Reflexion und spirituelle Praxis.

Im Gegensatz dazu impliziert der Begriff „Super-Intelligence“ einen erweiterten Zustand des Bewusstseins, der über die traditionellen Grenzen menschlicher Erkenntnis hinausgeht. Super-Intelligenz könnte als ein höherer Zustand geistiger Zustand interpretiert werden, der durch intensivierte Meditation, tiefe meditative Erfahrungen und eine umfassendere Verbindung mit dem universellen Bewusstsein erreicht wird. Es stellt eine vertiefte Einheit mit der Quelle allen Seins dar.

Noch ein paar weitere Gedanken zum Schluss

Dein Körper begleitet dich überallhin.
Warum also nicht seine Signale und Empfindungen als wichtige Hinweise betrachten?
Das bewusste Atmen ist nicht nur eine Fertigkeit, die du für dich selbst entwickeln kannst, sondern auch eine, die sich positiv auf deine Familie und dein Team auswirken kann.
Nutze die Weisheit deines eigenen Körpers als einen brillanten Leitfaden für ein gesünderes, stressfreieres Leben und eine effektivere Führung.
Das nächste Mal, wenn du dich gestresst fühlst oder überfordert fühlst, denke daran:

Atme bewusst. Es könnte dein Leben verändern.

10 Minuten Pause! Kopfhörer in die Ohren und einfach atmen:

Teile deine Begeisterung

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

error: Copyright
DE